Archiv der Kategorie: Ratgeber

Gesundheitsinformationen für Flüchtlinge

Im Internet kann man mittlerweile viele mehrsprachige Webseiten und auch „Apps“ für das Smartphone finden, die den Zugang zu Informationen über Hilfemöglichkeiten erleichtern. Der Deutsche Caritasverband e.V. hat eine Übersicht geprüfter fremdsprachiger Gesundheitsinformationen diverser Behörden, Organisationen und Institutionen für Geflüchtete zusammengetragen.

Diese Übersicht können Sie hier herunterladen: Download (PDF, 738 kB)

Neu: Basiskurs Flüchtlingsbegleitung

arbeitshilfe_titel_(2)_Fluechtlingsbegleitung_rdax_250x354(via EKKW) Der im Oktober 2015 herausgegebene „Basiskurs Flüchtlingsbegleitung“ richtet sich vor allem  an KirchenvorsteherInnen, MitarbeiterInnen sowie PfarrerInnen, die in ihrer Gemeinde oder Einrichtung Flüchtlinge begleiten wollen. Er bietet eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der man vor Ort den Kurs selbst durchführen kann.

Im Anhang findet man viele Kopiervorlagen und weitere hilfreiche Materialien.

Ziel des dreiteiligen Basiskurses ist es, eine Begleitgruppe für Flüchtlinge in der Gemeinde zu entwickeln, Schwerpunkte des Engagements festzulegen, Zuständigkeiten zu klären und Verabredungen zu treffen.

Download unter www.zentrum-oekumene.de

Fördermittel für Flüchtlingshilfe und Integration

Für die Arbeit mit Flüchtlingen kann man Fördermittel beantragen. Informationen dazu findet man in einem Buch, das man als PDF-Datei kostenfrei herunterladen kann unter http://www.foerdermittelbuero.de/publikationen

In diesem Buch sind eine Vielzahl von Stiftungen und Fonds aufgeführt, die sich der Flüchtlingsthematik und Integration annehmen und fördernd oder zumindest zum Teil fördernd tätig sind.

Unter anderem gibt es auch bei der EKHN Fördermittel. Weitere Informationen dazu

Refugee Guide – Eine nützliche Orientierungshilfe für Flüchtlinge

(via Politische Bildung) Wenn sich die in Deutschland ankommenden Menschen bei uns zurecht finden und möglichst gut integrieren wollen, ist es für sie wichtig, sich mit den für sie fremden Sitten und Bräuchen vertraut zu machen. Das fängt an bei einfachen Fragen, wie man sich in Deutschland begrüßt und dass ein Lächeln Freundlichkeit bedeutet und nicht gleich Flirten. Der Refugee Guide schließt eine wichtige Lücke, da er über reine Übersetzungshilfen hinausgeht.

Die in 10 Sprachen erhältliche Broschüre ist online und zum Download & Druck verfügbar